Schlagwort-Archive: Nimmersatt

Fußball Nimmersatt

Fussball

RaupeNimmersatt

Vor dem Beginn der 53.ten 1. Bundesliga-Saison muss ich ständig lesen, dass die Sommerpause sehr lang war und nun endlich wieder vorbei ist. Dabei frage ich mich ernsthaft ob die jeweiligen Schreiberlinge auch mal über den Fußballplatz-Rand der Bundesliga schauen?

Wenn ja, dann hätten sie festgestellt, dass mit der U19 und U21 Europameisterschaften, der Frauen-Fußball-Weltmeisterschaft, der Copa America, dem CONCACAF Gold Cup gleich fünf Turniere gespielt wurden, von den Sponsoren-Turnieren mal ganz abgesehen. Da kann man doch nicht ernsthaft von Sommerpause reden. Es gab Fußball ohne Abpfiff. Zuweilen zu viel Fußball, das merkte ich spätestens als der Telekom Cup ausgespielt wurde und wie auch immer sich nun der Hamburger SV als Sieger bezeichnen darf. Da erinnerte mich wieder daran…an Jena Tage…als der Fußball-Gott gestorben ist jedoch seine halbe Auferstehung in der 1. Pokalrunde in Jena-Paradies zelebrierte.

Es geht also weiter, immer weiter. Und in den letzten Wochen mangelte es wahrlich nicht an Vorschauen, Sonderheften, Vorhersagen, Prognosen, Mutmaßungen und treudoofen Blicken in Glaskugeln wie sich diese Saison entwickeln könnte. Die Qualität, von dem was ich so gelesen habe, schwankte zwischen Bierbauch-Gefühl und gefährlichem Halbwissen, leider weniger mit Fußball-Sachverstand #Bild #Kicker #Sport1.

Nicht zu vergessen, der Transferticker! Wer wo wann und wie und warum überall gesichtet, gemedizin-checkt, getauscht, verliehen, verkauft wurde, das war bisweilen nah an der Verarbeitungs-Schmerzgrenze. Einer der Stilblüten war die Meldung, dass Mario Gomez im Gespräch bei Hertha BSC sei. Dabei war nur sein Berater zum CL-Finale in Berlin und stattet der Geschäftsstelle einen Besuch ab. Aber egal, Hauptsache ein Text und neue Klicks.

Dabei gibt es so viele andere Themen und Ligen. In der dritten Liga, in der die Party steigen soll, hat man schon zwei Spieltage hinter sich. Wayne interessiert da schon die 2. Liga?

An Vorhersagen werde ich mich jedenfalls nicht probieren. Nagut, außer dieser beiden Thesen: Der FC Bayern legt mit dem Auftaktsieg gegen den HSV den Grundstein für das Meistertitel-Quartett. Der HSV steht nach dem ersten Spieltag dort wo er hingehört…auf dem letzten Tabellenplatz. Absteigen werden sie aber dennoch nicht, leider.

By Nino