Gedanken zum Auftaktspiel zur 1. Fußball-Bundesliga Saison 2016/2017

MünchenvsBremen

 

Nach der Fußball-Europameisterschaft, der Copa America und den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro war der Sommer 2016 prall gefüllt mit Spiel, Sport und Spaß. Nun geht es weiter mit der 1. Fußball-Bundesliga. Glaubt man den Vorhersagen der Sport-Schreiberlinge, so wird das wieder eine langweilige Saison. Der Titel geht an den FC Bayern München und der Rest spielt nur hinterher. Dieses Geschreibe ist wiederum so langweilig, da wünsche ich mir mehr fundierte Prognosen wie von Baba, der sich detailreich den Chancen der ostdeutschen Mannschaften in der 3. Liga widmete.

Die Werder-Legende und bald-Wrestler Tim Wiese prognostizierte nach dem Erstrundenpokalaus gegen den 3.Ligisten SV Lotte, das man gegen die Bayern „10 Stück“ bekommen werde. Und 1nem Tim Wiese widerspricht man nicht #MeisterPopper

Bei der Eröffnungsfeier zur 54. Bundesliga-Saison gab es viel Folklore mit Fahnen und Musik. Die Nationalhymne wurde von Musikant Tim Bendzko geträllert und dabei wunderte ich mich, warum er das macht. Auch warum die Vereinsfahne des VfB Stuttgart fehlte. Da half nur ein Blick in den Saisonrückblick zur Saison 2016 Teil 1 und schon schossen mir die Freudentränen in die Augen: Die Spätzle-Muddis spielen ja neuerdings in Liga 2. Also alles in bester Ordnung und der Ball kann wieder rollen.

Die Bayern begannen druckvoll und belohnten ihre Angriffsbemühungen mit einem technisch feinen Fernschuss von Xabi Alonso, der zum 1:0 einnetzte. Für den „Kommentator“ Steffen Simon war das „natürlich“, dass die Münchner das erste Tor der Saison schießen. Dieses Gelaber trägt nur dazu bei, dass alle meinen, dass es eine langweilige Saison wird. Zusätzlich dumm, dass Simon einer der ersten sein wird, der diesen Umstand kritisieren wird. Aber zurück zum Spiel.

In der 13. Minute schloss Robert Lewandowski einen Angriff ab, den es wohl unter Carlo Ancelottis Vorgänger (Pep Guardiola) nie gegeben hätte. Mit einem Pass, mit dem Franck Ribéry 10 Bremer überspielte…neudeutsches Statistik-Geschwurbel: Packing. Ja genau, die Bayern packten das Spiel an sich und ließen im weiteren Verlauf den Bremern keine Chance. Bundesjogi Löw sprach in der Halbzeitpause von einem Trainingsspiel für den FCB. Und so bitter das für die Bremer ist, da hat der Neu-Single Löw durchaus Recht.

Nach der Halbzeitpause ging dieses Spiel weiter, Lewandowski schloss den ersten Angriff mit einer kleinen artistischen Einlage ab und der Ball lag schon wieder im Tor.

3:0. So langsam machte ich mir um meinen 4:0 Tipp Sorgen. Ausgerechnet Philipp Lahm vergrößerte diese „Sorgen“, nach einer schönen Flanke von Thomas Müller schießt der Bayern-Kapitän doch tatsächlich ein Tor. In so einem Spiel trifft dann auch noch Frank Ribery zum 5:0 und Lewandowski macht sein halbes Sixpack mit einem unberechtigten Elfer zum 6:0 Endstand perfekt.

Summa summarum kein erkenntnisreicher Abend, dennoch viele Tore und die Bremer dürften froh sein, dass bald ihre wichtigsten Spieler in den Kader zurückkehren. Zudem haben sie 33mal die Möglichkeit 3 Punkte zu holen. Die Bayern haben ihre ersten drei. Ein paar mehr werden wohl dazu kommen. Die Spieler scheinen sich zu freuen, dass sie nicht mehr dem manischen Pass-Trieb von Guardiola frönen müssen, sondern etwas befreiter aufspielen können.

p.s.: Bei der Frage nach dem ersten Trainerwechsel habe ich auf Bremen getippt. Nur ungern würde ich diese Punkte einheimsen. Die sonst ersten Kandidaten Stuttgart und Hannover spielen ja leider in der 2. Liga…

By Nino

Ein Gedanke zu „Gedanken zum Auftaktspiel zur 1. Fußball-Bundesliga Saison 2016/2017“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s