Saison-Rückblick Teil 3 Platz 6 – 1

rueckblick

Alle guten Dinge sind ein Drei-er, daher gibt es nach dem ersten und dem zweiten Teil unseres Rückblicks zur 1. Bundesliga Saison 2015/2016 nun den letzten Teil. Die Plätze sechs bis eins sind die Gewinner-Plätze, hier hat man was erreicht…da ist Schulterklopfen angesagt. Auf diese können sie sich besonders beim 1. FSV Mainz 05 klopfen. Die erste Saison unter Trainer Martin Schmidt wurde überraschend erfolgreich und unaufgeregt gespielt, der Hurra-Fußball des nun einzigen Karnevalsvereins führte direkt in die Europa-League.

Entsprechend aufgeregt und den eigenen Ansprüchen hinterherlaufend verlief die Saison mal wieder für Schalke 04. Das übliche Chaos aus Intrigen, Gerüchteküche und Umbruchsplänen #AufSchalkeNixNeues. Kleiner Höhepunkt: Vor dem letzten Spieltag teilt der noch nicht angetretene „neue starke Mann“ Christian Heidel dem leider etwas glücklosen Trainer Breitenreiter seine Entlassung mit. Zufällig. Beim telefonieren #SchlechterStil. Trotz allem hat es für den 5.ten Rang gereicht, beim Deutschen Comedy-Preis wären sie jedenfalls nicht #SiegerDerHerzen.

Drunter und drüber ging es hingegen „nur“ am Anfang der Spielzeit bei Borussia Mönchengladbach. Trainer Lucien Favre schmiss nach einem Sixpack Niederlagen das schwarz-weiße Handtuch und verließ fluchtartig die Fohlen. Die Rettung kam dann in Form einer Glatze und einem grünen Pulli in Gestalt von Andrè Schubert. In der Champions-League wurde Lehrgeld bezahlt; dass es bei diesem Geld bleibt, können sie direkt in der nächsten Runde beweisen. Mit einem energischen Endspurt den 4. Platz gesichert, dieser berechtigt zur Königsklassen-Qualifikation.

Diese Qualifikations- AKA Tod-oder-Gladiolen-Spiele #VanGaal braucht’s für Bayer Leverkusen nicht. Die Gast-Saison von Chicharito #Javier Hernández brachte die Leverkusener in ungewohnte Fans-Sphären #Mexiko #USA. Für Aufsehen sorgte auch der sture Schmidt, bei dem mal nicht alles Roger war. Nach dem Aus in der Champions-League folgte das Aus in der Europa-League. Zum Trotz dafür dann der Endspurt mit 7 Siegen in 8 Spielen. Summa summarum verdient in der CL dabei.

Den Trainer-Spielstil-Emotions-Wechsel von Jürgen Klopp zu Thomas Tuchel hat Borussia Dortmund gevizemeisterschaft. Nicht zu vergessen: vizepokalmeistert. Das berauschende Ende der EL-Saison kam ausgerechnet beim Liverpool FC mit Ex-Borusse Klopp #GeschichtenDieNurDerFußballSchreibt. Mit 78 Punkten die zweitbeste BVB-Saison aller Zeiten, mit 82 Toren sogar mehr als der 1. Platz. Andere Länder, andere Titel.

Nur ein Verein war besser und das nun zum vierten Mal in Folge. Deutscher Meister. FC Bayern München. Historisch, in der 53jährigen BL-Geschichte. Die Mannschaft wurde trotz Pep Guardiola (Baba) oder Dank Pep (Nino) Meister. Die Geschmäcker sind verschieden 🙂 The game ist beautiful.

By Baba und Nino

 

Ein Gedanke zu „Saison-Rückblick Teil 3 Platz 6 – 1“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s